Kontakt | Datenschutz | Impressum | Sitemap
THW-Thema
Allgemeines

Das Einsatznachsorgeteam sucht Unterstützung

Heiligenhaus. Die Mitglieder des Einsatznachsorgeteams (ENT) unterstützen THW-Angehörigen nach belastenden Einsätzen. Zur Verstärkung des Teams sucht der Landesverband nach Helferinnen und Helfern, die sich in das ENT einbringen wollen.

Sowohl ehrenamtliche Einsatzkräfte als auch hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des THW, die unmittelbar und mittelbar ins Einsatzgeschehen eingebunden sind, können im Zusammenhang mit extremen Einsatzsituationen im In- und Ausland hohen psychischen Belastungen unterliegen. Eine systematische und professionelle Prävention sowie qualifizierte Hilfestellungen im akuten Bedarfsfall unterstützen die Verarbeitung der Einsatzerfahrungen, reduzieren das Ausmaß an psychosozialer Belastung und minimieren im Idealfall die Wahrscheinlichkeit, nach psychisch belastenden Einsätzen psychische oder psychosomatische Störungen zu entwickeln. Im Rahmen der Fürsorgepflicht hat das THW in jedem Landesverband ein ENT aufgestellt.

Geeignet sind THW-Helferinnen und Helfer, die über soziale Kompetenz sowie Einsatz- und Lebenserfahrung verfügen. Außerdem ist eine hohe psychische Belastbarkeit wichtig. Die Zweitaufgabe als Peer oder psychosoziale Fachkraft im ENT erfordert ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Engagement. Als Einsatzeinheit des Landesverbands ist das ENT außerdem in ganz NRW tätig.

Falls Sie Interesse an einer Mitwirkung im ENT haben, bitte ich um eine formlose Bewerbung bis zum 1.April 2017 an den Landesverband NRW: poststelle.lvnw@thw.de

Das nächste Auswahltreffen für neue ENT-Mitglieder findet voraussichtlich am 13. Mai 2017 in der LB-Dienststelle statt.

07.03.2017
  • Oben

Fotos

Das Einsatznachsorgeteam sucht Unterstützung
Symbolbild (THW/ Fred Müller)

  • Druck
  •  
  •  
  • Oben